doc. Dr. phil. Martin Maurach

Email: martin.maurach@fpf.slu.cz

Sprechstunde im Wintersemester 2019: Mi, 15-16


Bildungsgang

 

Habilitation 2010

Universität Kassel

Privatdozent für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Kassel

Promotion

Okt. 89 - Apr. 94

Universität Siegen 1994, „summa cum laude“

Magister Artium

 

19. 09. 1989

Universität Tübingen, „mit Auszeichnung“

Studium

Okt. 84 - Sept. 89

Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Linguistik des Deutschen, Musikwissenschaft

Schulbildung
15. 06. 1984

 

Allgemeine Hochschulreife am Gymnasium Oedeme, Lüneburg

 

Lehre und Forschung im Bereich Germanistik / Deutsch als Fremdsprache

 

Seit Sept. 2014

DAAD-Lektor an der Schlesischen Universität in Opava, Tschechische Republik

1999 - 2002

DAAD-Lektor für deutsche Sprache, Literatur und Lan­deskunde am Department of German der Pusan National University, Pusan, Südkorea

 


 

Weitere Tätigkeiten in Lehre und Forschung

 

Seit 2010

Privatdozent an der Universität Kassel

Lehraufträge

Universität Kassel im SoSe 2014 - SoSe 2017, WS 2012/13, WS 2010/11; TU Dortmund im SoSe 2010; TU Darmstadt im WS 2012/13, SoSe 2012, WS 2011/12, 2010/11 und 2008/09

März 04 - August 08

Aufarbeitung der Wirkungsgeschichte Heinrich von Kleists während des Nationalsozialismus am Kleist-Museum Frankfurt (Oder) und für die Stiftung Schloss Neuhardenberg als wissenschaftlicher Mitarbeiter

Feb. 03 – Feb. 04

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt „Exposi­tionen. Literaturmuseen und Künstlerhäuser in medialen und politischen Umbrüchen“ am Fachgebiet Literatur und Medien des Fachbereichs Germanistik an der Uni­versität Kassel

Apr. 02 - Jan. 03

 

DAAD-Stipendiat und Lehrbeauftragter an den Universi­täten Kassel und München (LMU)

1996 - 1998

Postdoktorand am Graduiertenkolleg "Intermedialität" an der Universität Siegen

Gastvorträge und Lehraufträge an den Universitäten Sie­gen, München und Tomsk

 

Tätigkeiten im Bereich Kultur

 

Nov. 2012 – Sept. 2014

„Erinnertes Leben – gelebte Erinnerung. Arno Surminski zum 80. Geburtstag“. Konzeption einer mehrsprachigen Ausstellung (deutsch-polnisch-russisch) für das Kultur­referat für Ostpreußen, Lüneburg

Seit 2011

Veranstaltungs- und Ausstellungskonzeptionen für das Kulturreferat für Ostpreußen, Lüneburg

2010

Konzeption und Grundlegung eines wissenschaftlichen Projekts „Kleist im geteilten Deutschland 1949-1989“ am Kleist-Museum

 

 

Seit Jan. 06

Member of Advisory Board der Kulturzeitschrift „Nerter“ (Tenerife)

 

 

Tätigkeiten im Bereich Publizistik

 

Seit Mai 2012

Beiträge u.a. für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ und den moderierten Kleist-Blog <www.stimmings-inn.de>

1994 / 95

freie wissenschaftliche Publikations- und Vortrags­­tätigkeit


Pracoviště

01

Ústav cizích jazyků

lektor

Filozoficko-přírodovědecká fakulta

Ústav cizích jazyků

Telefonní kontakty

01

+420 553 684 443